Sie befinden sich hier:

Home  > Neuigkeiten  > Schreibfüchse gesucht!  

34485930_2025039191094682_5413450782164910080_n

"Wer in schönen Dingen einen schönen Sinn entdeckt, hat Kultur" - Oscar Wilde


Vor einiger Zeit (im Herbst letzten Jahres um genauer zu sein), wurde der "Kulturfuchs" (https://kulturfuchs.wordpress.com/) aus seinem (viiiel zu langen) Schlaf aufgeweckt, um wieder eine Plattform für die Studierenden der Volkskunde/Kulturgeschichte (und auch all der anderen Studiengänge) sowie für Kultur- und Studieninteressierte sein zu können. Der Blog soll einen Einblick in unseren Unialltag geben; aber auch die kulturellen Angebote in und um Jena herum und aktuelle Veranstaltungen finden dort ihren Platz.
Heute feiert der Kulturfuchs seinen 50. Beitrag seit seinem "Wiedererwachen" - ein Grund zum Feiern, aber auch, um noch einmal daran zu erinnern, dass dieses Projekt nur mithilfe von uns Studierenden am Leben gehalten werden kann. Ziel ist es, dass ein interessanter Austausch entsteht, Einblicke in unseren spannenden (Uni-)Alltag gewährt werden und auf Augenhöhe Fragen zu Jena und der Friedrich-Schiller-Universität bzw. VKKG diskutiert und beantwortet werden können. Ein Blog von Studierenden für Studierende und Interessierte.

Es müssen nicht extra Beiträge verfasst werden, sondern gerne können und sollen die schon geschriebenen Hausarbeiten, Essays etc. so vor der Schublade gerettet werden - dadurch bekommt der Leser einen authentischen Einblick in unser Studienfach und das Studentenleben in Jena. Die Arbeiten verstauben nicht, der Kulturfuchs verhungert nicht und unser Studienfach wird Kommilitonen und Interessierten näher gebracht - eigentlich nur Vorteile. Das Einzige, was dafür getan werden muss, ist, dem Kulturfuchs eine Mail mit dem Beitrag im Anhang zu schicken - und das dürfte mit wenigen Klicks erledigt sein.

Ich würde mich sehr freuen, wenn sich weiterhin - und hoffentlich in etwas größerem Maße- Personen finden würden, denen diese Ziele ebenso am Herzen liegen wie mir und dem Kulturfuchs (und der VKKG insgesamt) weiterhin neues Leben einhauchen, damit die große Staubschicht, die immer noch nicht ganz beseitigt ist, nach und nach verschwindet.

Bei Fragen stehe ich sehr gerne zur Verfügung - entweder über  oder