Sie befinden sich hier:

Home  > Seminar  > Personen  > Wiss. MitarbeiterInnen  > Stephanie Schmidt, M.A.  > Publikationen  

Artikel

Die (An)ordnung der Körper - Praktiken polizeilichen Handelns, in: Rolshoven, Johanna/Schneider, Ingo (Hg.): Dimensionen des Politischen. Ansprüche und Herausforderungen der Empirischen Kulturwissenschaft. Neofelis, 2018, S. 365-385.

Unter Polizist*innen. Über Grenzen und Hindernisse einer ethnografischen Forschung innerhalb der Polizei, in: Kuckuck. Notizen zur Alltagskultur 2/17, S. 34-38.

Zusammen mit Ullrich, Peter/Knopp, Philipp/Thurn, Roman: Gipfel der Eskalationen. Polizei und Versammlungsfreiheit bei den G20-Protesten, ipb working papers. 

Sicherheit und Ordnung. Einblicke in polizeiliche Praktiken zur Herstellung von (Un)Sicherheit, in: Schweizer Gesellschaft für Volkskunde (Hg.): Staat und Sicherheit. Korrespondenzblatt der Schweizer Gesellschaft für Volkskunde (2017/2), S. 45-48.

Protest-Raum. Die Strukturierung des öffentlichen Raumes bei Straßenprotesten am Beispiel des 9. November 2016 in Jena, in: Amadeu Antonio Stiftung (Hg.): Wissen schafft Demokratie: Schriftenreihe des Instituts für Demokratie und Zivilgesellschaft 1 (2017), S. 220-237.

 

Rezensionen

Rezension: Lydia Maria Arantes und Elisa Rieger (Hg.): Ethnographien der Sinne. Wahrnehmung und Methode in empirisch-kulturwissenschaftlichen Forschungen, in: Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde (2016).

Rezension: Manfred Seifert (Hg.): Die mentale Seite der Ökonomie. Gefühl und Empathie im Arbeitsleben, in: Zeitschrift für Volkskunde (2016/1), S. 120-121. 

Rezension: Gertraud Koch und Stefanie Everke Buchanan (Hg.): Pathways to Empathy. New Studies on Commodification, Emotional Labor, and Time Binds, in: Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde (2014), S. 292-294.

Rezension: Jutta Buchner-Fuhs und Burkhard Fuhs: Gute Kindheit? Vorstellungen, Entwürfe, Lebensweisen gelingender Kindheit im historischen Wandel, in: Bayerisches Jahrbuch für Volkskunde (2013), S. 172-173.